Neurologische Untersuchungen und Diagnostik

Auch und gerade wenn Sie das erste Mal in die neurologische Praxis in München-Laim kommen bzw. bei der neurologischen Erst-Untersuchung liegt im ersten Schritt das Hauptaugenmerk auf Ihrer Krankenvorgeschichte bzw. der Anamnese. Auf Basis dieser Informationen und Details gestaltet sich das weitere Vorgehen in der neurologischen Untersuchung.

Grundsätzlich geht es in dieser körperlichen Untersuchung um die Prüfung neurologischer Funktionen. Abweichungen oder Ausfallerscheinungen geben erste diagnostische Hinweise, denen z.B. über bildgebende Verfahren, Blutuntersuchungen oder weiterer Werte nachzugehen ist. Als Ihr Neurologe informiere ich Sie über die Details der Untersuchungen sowie ggf. weiterführende diagnostische Verfahren.


Schwerpunkte der neurologischen Untersuchung:

  • Betrachtung und allgemeinmedizinische Untersuchung des Patienten z.B. hinsichtlich Haltung, Gleichgewichtssinn u.a.
  • Erste Funktionstests zu den Hirnnerven z.B. über Augenbewegungen, Gesichtsfeldwahrnehmung, Mimik u.a.
  • Untersuchung der Reflexe
  • Tests zu Muskelfunktion, Motorik und Koordination 
  • Untersuchung der körperlichen Sensibilität wie z.B. Schmerzwahrnehmung sowie grundlegender unwillkürlicher (vegetativer) Funktionen wie z.B. Atmung, Kreislauf u.a.
  • Kognitive Funktionen wie Erinnerungsvermögen oder Sprachgebrauch
  • Mentale Verfassung / Stimmungslage

Auf Basis dieser grundlegenden Untersuchungen in Verbindung mit einer ausführlichen Anamnese ergeben sich weiterführende diagnostische Verdachtsfaktoren bzw. klare Hinweise, die entsprechend abzuklären, auszuschließen oder zu bestätigen sind.

Dank seines langjährigen Tätigkeit in der neurologischen Intensivmedizin sowie der Betreuung einer Stroke-Unit im Klinikbetrieb verfügt unser Neurologe Dr. Schäfer über vielfältiges Spezialwissen und hervorragende diagnostische Fähigkeiten in verschiedensten Bereichen der Neurologie.